Bücherkauf
Online

Science Fiction Sagas
Schriftsteller Bestseller
Schriftsteller Krimi
Schriftsteller Horror
Heilkräuter


Babylon 5 Bücher - Raumstation Babylon 5 - Science Fiction Bücher


 

Babylon 5


Diese Science-Fiction-Serie von Joseph Michael Straczynski kurz JBS wird in den Jahren 1993 bis 1998 produziert. Babylon 5, so lautet der Name einer Raumstation, ist auch gleichzeitig der Schauplatz der Serie.

Alle Serien und dazugehörigen Fernsehfilme und auch Romane spielen in einem fiktiven Universum. Für die Spezialeffekte wird ausschließlich Computergraphik verwendet. Von Anfang an sind fünf Staffeln geplant aber weil das vorzeitige aus des Senders droht, muss JBS die Serie auf vier Staffeln verkürzen. Nach Fertigstellung der vierten Staffel erhält er jedoch die Genehmigung zur fünften Staffel. Die Serien-Abschlussepisode "Sleeping in Light" ("Der Weg ins Licht") ist zwar schon fertiggestellt aber noch nicht ausgestrahlt worden. So kommt es dazu, dass diese Folge ans Ende der fünften Staffel gesetzt wird, nun aber schnell ein Ende der vierten Staffel her muss.

"The Deconstruction of falling Stars" ("In hundert, in tausend Jahren") erlaubt einen Blick auf die fernere Zukunft im Babylon-Universum und fällt somit aus dem gewohnten Handlungrahmen heraus. Alle Figuren werden mit charakterlicher Tiefe angelegt, wobei man sagen muss, dass sie Wiedersprüche an den Tag legen und sich im Zeitverlauf verändern. Ganz besonders gilt das für Londo Mollari und G'Kar.

Vieles wird erst im Nachhinein erklärt, was den Schauspielern bei ihren Dialogen auch keine Handlungfreiheit gibt. Sie werden sehr stark kontrolliert und dürfen nicht improvisieren. Auch wenn bestimmte Charaktere die Serie verlassen, kann es passieren, dass sie später wieder auftauchen. So bekommt man den Eindruck, dass das Ausscheiden eines Schauspielers von JBS geplant ist, dem ist jedoch nicht so.

Der Schauspieler Michael O'Hare ist nach der ersten Staffel ausgeschieden, denn er kam vom Theater und konnte sich einfach nicht an das Drehtempo gewöhnen. Claudia Christian verlässt Babylon 5 nach der vierten Staffel. Ihre Rolle der Anna Sheridan wird von Melissa Gilbert übernommen. Bruce Boxleitner, der den John Sheridan spielt, hat nun das Glück mit seiner eigenen Frau auch im Film verheiratet zu sein.

Die Rolle des Na'Toth wird auch von zwei Schauspielern dargestellt. Der Vorlonen - Botschafter Kosh wird auch von zwei Schauspielern gespielt, von Ardwhright Chamberlain und Jeffrey Willerth.

Ein großes Merkmal dieser Serie ist es, dass viele schon erwähnte Begebenheiten wieder aufgegriffen werden. So zum Beispiel bei der Nebenrolle Cailyn, die an einer unheilbaren Krankheit leidet und am Ende der vierten Staffel wird in einer Videoaufzeichnung von Dr. Franklin ihr Tod erwähnt.

Der Pilotfilm "Die Zusammenkunft" sowie alle 110 Episoden umfassen eine Zeitspanne von fünf Jahren, die gleichmäßig auf die fünf Staffeln verteilt worden sind.










Hit Counter