Bücherkauf
Online

Science Fiction Sagas
Schriftsteller Bestseller
Schriftsteller Krimi
Schriftsteller Horror
Heilkräuter


Leo N. Tolstoi - Bücher




Leo N. Tolstoi



Der Sohn eines adligen Gutsbesitzers Leo Nikolajewitsch Tolstoi wird am 9. September 1828 in Jasnaja Poljana geboren. Im Alter von neun Jahren siedelt er nach Moskau um und kurz darauf stirbt sein Vater. Damit ist Tolstoi Vollwaise, denn seine Mutter hat er schon mit zwei Jahren verloren.

Nach dem Tod des Vaters wird er von seiner Tante Gräfin Alexandra von Osten- Saken betreut. Tolstoi genießt die Erziehung von französischen und deutschen Hauslehrern, schreibt sich 1844 an der Universität Kasan ein, an der er zunächst orientalische Sprachen und später Jura studiert, um danach die Diplomatenlaufbahn einzuschlagen.

Leo Nikolajewitsch Tolstoi lässt sich sein Erbe auszahlen und verlässt dann 1847 die Universität ohne Abschluss.

1851 eifert Tolstoi seinem im Kaukasus stationierten Bruder nach und schliesst sich später der Armee an. Obgleich er zunächst erst begeistert am Krimkrieg teilnimmt, wird Tolstoi später einer der größten Kriegskritiker.

In der Armeezeit reift sein Wunsch Dichter und Schriftsteller zu werden. 1856 bittet Tolstoi um seine Versetzung und kehrt als Kurier nach Sankt Petersburg zurück.

Zwischen 1857 und 1860 bereist Leo N. Tolstoi ganz Europa und gründet nach seiner Rückkehr Ende April 1861 auf seinem eigenen Landgut eine Schule für 50 Bauernkinder. 1862 heiratet Tolstoi die Schriftstellerin Sophia Andrejewna Bers und lebt zwischen 1862 und 1877 mit seiner immer größer werdenden Familie auf seinem Gut und verwalte es.

Leo N. Tolstoi schreibt 1868 einer seiner bekanntesten Romane "Krieg und Frieden", der als eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur gilt und mehrmals verfilmt wurde.

1869 erleidet Tolstoi eine seelische Epilepsie, die von Todesängsten, Depressionen und Selbstzeifeln geprägt ist.

1877 schreibt Leo N. Tolstoi ein weiteres weltbekanntes Werk "Anna Karenina", welches 1935 auch verfilmt wird.

1881 tritt Tolstoi aus der Kirche aus und wird dann 1901 auch aus der russischen orthodoxen Kirche ausgeschlossen. Dazwischen versucht sich Tolstoi 1884 im einfachen Leben als Schuster.

Leo N. Tolstoi gründet 1902 den Verlag "Posrednik" ("Der Vermittler").

Der Autor Tolstoi verlässt am 28. Oktober 1910 mit seinem Arzt und seiner jünsten Tochter den Familiensitz um in Konstantinopel einige Klöster aufzusuchen.

Bei dem Sterbedatum von Leo N. Tolstoi streiten sich die Gemüter. Manche sagen er ist am 7. November 1910 gestorben, andere nennen den 10. oder den 20. November als Todestag. Fest steht aber auf jeden Fall, dass dieser große Schriftsteller in einem abgelegenen Bahnhof in Astapowo an Lungenentzündung gestorben ist.










Hit Counter